Goethesalon im GoetheStadtMuseum
© Thomas Wolf, Gotha

VORTRAG

Goethes bergbauliche Intentionen in Schneeberg

Erhard Kühnel, Freundeskreis Stadtarchiv Schneeberg

Mittwoch, 25.09.2024, 18:30 Uhr
GoetheStadtMuseum Ilmenau

Das GoetheStadtMuseum Ilmenau veranstaltet am Mittwoch, dem 25. Spetember 2024, 18:30 Uhr einen Vortragsabend im Goethesalon. Erhard Kühnel vom Freundeskreis Stadtarchiv Schneeberg spricht über "Goethes bergbauliche Intentionen in Schneeberg".

Vom 19. bis 20 August 1785 weilte Goethe das erste Mal in Schneeberg. Als Minister des Weimarer Hofes war er verantwortlich für die Wiederaufnahme des Bergbaus in Ilmenau. Im Schneeberger Bergrevier wollte er sich mit den Erfahrungen der hiesigen Bergleute bekannt machen und die geologischen Verhältnisse studieren. Er durfte jedoch nicht in die Fundgruben einfahren. 1786 erhielt er "vor dieses mal" schließlich die Genehmigung. Bei diesem zweiten Besuch in Schneeberg vom 14. bis 16. August fuhr er in die Fundgrube ein und war im Neustädter Bergrevier unterwegs. Seine  "Schneeberger Aufzeichnungen", Skizzen, Briefe und andere Dokumente berichten von seinem Aufenthalt.