Panoramaring Frauenwald
© Tourist-Information Frauenwald

Künstlerischer Ideen- und Realisierungswettbewerb für Frauenwalder Panoramaring

Ziel des durch den Verband Bildender Künstler Thüringen e.V. koordinierten, vom Thüringer Misiterium für Umwelt, Energie und Naturschutz geförderten und von der Stadt Ilmenau ausgelobten Wettbewerb ist es, mit sogenannten Landmarken an exponierten Stellen Aufmerksamkeit auf den Ortsteil Frauenwald und das UNESCO-Biosphärenreservat Thüringer Wald zu lenken. Die Kunstinstallationen werden interessante und begehrte Fotomotive für Gäste und Einheimische sein und durch ihre mediale Verbreitung den Zuspruch für die Region erhöhen.

Bis zum 25. Mai 2022 können einzelne Künstlerinnen/Künstler oder Künstergruppen ihre Ideen für die drei Standorte einreichen. Im Vorfeld wurden hierfür durch eine Lenkungsgruppe – bestehend aus Vertretern des Ortsteils, des Dorfentwicklungsbeirates, der Biosphärenreservatsverwaltung, der Unteren Naturschutzbehörde, dem Büro StadtStrategen und der Stadtverwaltung Ilmenau – eine Fläche direkt an der Promenade und jeweils auf dem Kleinen und dem Großen Riesenhaupt.
Eine Jury, bestehend aus 7 Fachpreisrichtern und 6 Sachpreisrichtern wird mit Unterstützung weiterer Sachverständiger Anfang Juni 2022 bis zu 6 Ideen auswählen, die in einer zweiten Phase umsetzungsreif ausgearbeitet werden. Der Siegerentwurf wird Mitte Juli 2022 in einer 2. Jurysitzung gefunden. Bis Ende Oktober 2022 soll dann der Siegerentwurf auch tatsächlich vor Ort fertig installiert sein.

Die Unterlagen für den offenen bundesweiten zweiphasigen und anonymen Wettbewerb sind unter www.ilmenau.de/NaturKunstBlicke und unter www.kuenstler-thueringen.de veröffentlicht. Der Wettbewerb wird fachlich geleitet vom Verband Bildender Künstler Thüringen e.V. Der Wettbewerb ist Teil des Projektes „NaturKunstBlicke am Panoramaring Frauenwald. Aus- und Einblicke in das UNESCO-Biosphärenresrevat Thüringer Wald“, der vom Freistaat Thüringen mit einem Betrag von 143.100 Euro gefördert wird. Dem Wettbwerbssieger steht für die Realisierung ein Budget in Höhe von 70.000 Euro zur Verfügung.

Download der Wettbewerbsunterlagen

Ergänzung zum Fragen-Antwort-Katalog - Antwort auf Frage 27:

Unter dem Grundstück für den Standort 3 verläuft eine Abwasserleitung (siehe Visualisierung). Ebenso ist von einer parallel zum Weg (Promenade) verlaufenden Fernwasserleitung auszugehen, für die jedoch keine Planzeichnung vorliegt (Stand: 09.05.2022). Die Medien Strom und Gas liegen nicht an.