Baby
© Pixabay - lizenzfrei

Herzlichen Glückwunsch zum Nachwuchs!

Spätestens eine Woche nach der Geburt des Kindes muss die Geburtsanzeige erfolgen. Bei Hausgeburten wird dies durch die Hebamme erledigt. Um das Kind in Ilmenau anzumelden, muss der Geburtsort des Kindes im Standesamtsbezirk liegen. Für die Ausstellung einer Geburtsurkunde entstehen Gebühren in Höhe von 10,00 €.

Direkter Kontakt

Unterlagen zur Anmeldung eines Kindes

  • Geburtsurkunde der Mutter und des Vaters
  • bei verheirateten Eltern zusätzlich die Eheurkunde
  • bei geschiedenen oder verwitweten Elternteilen sind zusätzlich noch Eheurkunde und das Scheidungsurteil bzw. die Sterbeurkunde vorzulegen
  • bei Eltern die nicht miteinander verheiratet sind, aber bereits eine Vaterschaftsanerkennung/Sorgeerklärung vor der Geburt des Kindes abgegeben haben, sind diese Unterlagen beizufügen

Die Stadt Ilmenau möchte für alle Neugeborenen, deren Mütter mit Hauptwohnsitz in Ilmenau oder seinen Ortsteilen wohnen, ein Begrüßungsgeld in Höhe von 100€ sowie ein kleines Präsent als Willkommensgruß übergeben. Alle frischgebackenen Eltern aus Ilmenau können sich bei der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Ilmenau, Frau Reif, melden, um den Werdegang zum Erhalt des Begrüßungsgeldes zu erfahren.  Selbstverständlich haben sie auch die Möglichkeit, zu den Sprechzeiten bei Frau Reif persönlich vorzusprechen.

Bereits seit Beginn des Jahres 1994 zahlt die Stadt Ilmenau für jedes neugeborene Kind mit Hauptwohnsitz in Ilmenau ein einmaliges Begrüßungsgeld. Mit Beginn des Jahres 2016 wurde die Höhe des städtischen Begrüßungsgeldes für Neugeborene Ilmenauerinnen und Ilmenauer auf 100€ festgelegt. Wurde das Begrüßungsgeld zu Beginn noch direkt nach der Entbindung in der Klinik an die Mutter des Neugeborenen übergeben, erfolgt nunmehr die Auszahlung, bzw. die Beantragung der Überweisung des Begrüßungsgeldes im Büro der Gleichstellungsbeauftragten.

Liebe Eltern, die Stadt Ilmenau freut sich auch weiterhin über jeden Neuzuwachs und hält an der Tradition der Überreichung des Begrüßungspaketes fest.

In der aktuellen Situation appelieren wir jedoch an alle Menschen, sich nicht unnötig in Gefahr zu  begeben und in ihrer häuslichen Umgebung zu bleiben. Mit Beginn der Corona-Pandemie haben wir unseren Service zum Erhalt des städtischen Begrüßungsgeldes für Neugeborene umgestellt. Alle Eltern werden wenige Tage nach der Geburt ihres Kindes angeschrieben mit der gleichzeitigen Übersendung eines kleinen Begrüßungsgeschenkes, Informationsmaterialien und einem Antrag zur Überweisung des Begrüßungsgeldes.  Nach Rücksendung des ausgefüllten Antrages wird das Begrüßungsgeld kontaklos per Überweisung ausgezahlt. Rückfragen per Telefon oder per Mail sind jederzeit möglich.

Bleiben Sie bis dahin gesund!

Zusammen mit dem Begrüßungsgeld wird den Eltern ein Begrüßungspaket überreicht. Dieses beinhaltet:

  • Informationsmaterial/Prospekte von der Ilmenau-Information zu Ausflugs- und Freizeitangeboten rund um Ilmenau
  • die Elterninfo „Kurz. Knapp" mit Wissenswertem für Eltern von Babys und Kleinkindern
  • die Broschüre "Das Baby" und weitere nützliche Informationen zum Thema Gesundheit und Entwicklung von Kleinkindern
  • Übersicht über sämtliche Kindereinrichtungen der Stadt Ilmenau mit Öffnungszeiten und Kontaktdaten
  • Sachgeschenk für das neugeborene Kind mit dem Logo "Ilmenau Himmelblau"
  • selbstgefertigte und von den Frauen des Regenbogen e.V. bereitgestellte Babysöckchen mit dem Label des Regenbogen e.V. und einem lieben Willkommensgruß
  • Gutschein für die Teilnahme an einer Baum-Pflanz-Aktion im Ilmenauer Stadtwald

Das Begrüßungspaket erfreut sich großer Beliebtheit bei den jungen Eltern und wird dankbar angenommen.

Babybegrüßung