Kind Bausteine
© Pixabay - lizenzfrei

Unser Haus

Eine Kinderbetreuung gibt es in Stützerbach seit 1883. Die jetzige Einrichtung besteht seit 1954 im unteren Gebäude (Altbau) und wurde 1976 durch das obere Gebäude (Neubau) erweitert. Das Grundstück grenzt unterhalb an die Landesstraße 3004 und oberhalb an Wiesen und Wald. Das Gelände oberhalb des Kindergartens wird gerne auch zur Kräutersuche und zum Spielen genutzt. Des Weiteren befindet sich im Kindergartengelände ein Tretbecken, um die Kneippsche Lehre umsetzen zu können. In den vergangenen Jahren wurden viele Veränderungen und Umbauten umgesetzt.

Raumkonzept und Außengelände

Altbau

Der Kneippkindergarten verfügt über zwei Gebäude- den Altbau und den Neubau. Im Altbau werden Kinder im Alter ab einem Jahr bis drei Jahre in  Stammgruppen und dem jeweiligen Gruppenerzieherin  betreut. Der Schlafraum des Kleinkindbereiches befindet sich im seitlichen Teil des Grundstückes und nicht zur Strasse, so dass die KInder in Ihrer Ruhezeit nicht gestört werden. Die Gruppenräume der zwei- bis dreijährigen werden im vorderen Teil des Hauses genutzt. Neben den sanitären Räumlichkeiten, ist noch eine Küche und ein geräumiger Flur vorhanden. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit in einem Wagenraum, Kinderwagen oder Ähnliches unterzustellen. In unserem Haus lehren wir den Kindern die Kneippschen Lehren, somit ist in jedem Waschraum zusätzlich ein Becken eingebaut für Kneippanwendungen. Der Kleinkindspielplatz befindet sich direkt neben dem Gebäude. Er verfügt über ausreichend Bewegungsmöglichkeiten (rutschen, klettern, steigen) und Sitzgelegenheiten, an denen auch Mahlzeiten eingenommen werden können.

Neubau

Im Neubau (oberes Gebäude) werden die drei bis sechs jährigen Kinder betreut. Sie sind in zwei Stammgruppen, mit den dazu gehörigen Stammerziehern  aufgeteilt. Der Neubau verfügt neben den Gruppenräumen, einem sanitären Bereich zudem über einen Kreativraum, eine geräumige Garderobe und eine Küche. Im Waschraum ist eine Dusche vorhanden, in der Kniegüsse ihre Anwendung finden. Die anderen Wasseranwendungen werden in der kalten Jahreszeit mit entsprechenden Behältnissen in den Gruppenräumen durchgeführt. Von den Gruppenräumen aus gelangt man zur Terasse, welche im Sommer täglich zum Spielen und Einnehmen der Mahlzeiten genutzt wird.Neben Schaukel, Balancierraupe und Weidentunnel können sich hier die grösseren Kinder entfalten. Auf dem unebenen Gelände lernen die KInder ihre Motorik und die Koordination ihrer Bewegung  einzusetzen. Links neben dem Gebäude sind Kräuterbeete angelegt, rechts neben dem Haus ist unser Tretbecken sowie ein Gemüsehochbeet.

Zu unserem Team gehören fünf ausgebildete Erzieherinnen, eine Sozailpädagogin und eine Heilerziehungspflegerin. Trotz unterschiedlichen Alters, Begabungen und Berufserfahrungen verfolgen wir den gleichen pädagogischen Ansatz: " Wir holen das Kind da ab, wo es steht und geben ihm die Hilfe die es benötigt, um sich weiter zu entwickeln."

Wir setzen unseren Bildungsauftrag  auf der Grundlage desThüringer Bildungsplans um und lehren den Kindern gesundheitsbewußt zu leben und ihrem Körper die entsprechende Achtung entgegenzubringen. 

Besonderheiten unseres Kindergartens

Jeden Mittwoch wird von den Erziehern ein gesundes Frühstück für die Kinder des Hauses zubereitet. Dabei lernen die Kinder den Umgagng mit gesunden Lebensmitteln kennen. Beim gemeinsamen Kochen, Backen und Zubereiten von Suppen, Gelees, Marmeladen u.v.a. vertiefen wir unser erlerntes Wissen. Zu verschiedenen Höhepunkten unserer Einrichtung wie z.B. Fasching oder Weihnachten bereiten wir in Zusammenarbeit mit den Eltern ein gesundes Buffet zu. Den Kindern steht den ganzen Tag Tee und Wasser zur Verfügung um eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr zu fördern.

Hier lernen unsere KInder die wichtigsten Heilkräuter aus ihrer Umgebung und dessen Einsatz kennen. Gemeinsam mit den Kindern werden die Kräuter gesammelt, getrocknet und für den Tee verwendet. Im Herbst 2013 wurden Beerensträucher gepflanzt, damit auch zwischendurch genascht werden kann. Die Kinder lernen bei ersten Krankheitsanzeichen oder Unwohlsein, die Kräuter zu verwenden.

Die motorischen Fähigkeiten und das muskuläre System wird durch vielfältige Bewegung am Tag gestärkt und unterstützt.

Unser Augenmerk liegt besonders auf:

  • täglichen Aufenthalten an der frischen Luft
  • Spaziergängen
  • wöchentliches zielorientiertes Turnen in der Grundschule Stützerbach und im Frühjahr mit den Studenten der Physiokompetenz GmbH
  • Bewegung und Tanzspiele
  • Rodeln und Rutschen im Winter
  • Waldtage in der älteren Gruppe

Wasserreize wirken auf den kindlichen Organismus regulierend und harmonisierend auf die Körperfunktion ein. Dadurch wird der Stoffwechsel angeregt und der Körper lernt auf Temperaturwechsel positiv zu reagieren. Alle Anwendungen werden im Sommer im Freien und im Winter im Haus durchgeführt.

In unserer Einrichtung durchgeführte Wasseranwendungen:

  • Wechselarmbad
  • Wechselknieguss
  • Tautreten, Schneetreten, Lakentreten
  • Wassertreten
  • Oberkörperwaschung
  • Luftbad

Ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Bewegung und Entspannung soll unseren Kindern helfen, einen harmonischen Tag in unserer Einrichtung zu erleben. Ein geregelter Tagesablauf mit festen Essens- und Ruhezeiten, sowie ein Gespür für Ordnung und Sauberkeit, trägt dazu bei. Bei den Mahlzeiten und zum Mittagsschlaf schaffen wir zusammen mit den Kindern eine Umgebung zum Wohlfühlen, indem Kerzen brennen, die Tische ansprechend  gedeckt sind, einr ruhige Atmosphäre herscht und eventuell leise Musik läuft.