Rathaus und Amtshaus im Sommer
© Stadtverwaltung Ilmenau / Andreas Hartmann

Ilmenauer Karnevalklub IKK startet mit neuen Veranstaltungsformaten in die Faschingshochsaison 2024

IKK startet mit neuen Veranstaltungsformaten in die Faschingshochsaison 2024
© Robert Wiedemann

Nach einem gelungenen Start in die neue Faschingssaison vor ausverkauftem Haus im Kultur- und Kongresszentrum Festhalle am 11.11. freut sich der Ilmenauer Karnevalklub (IKK) auf die weiteren Höhepunkte in den nächsten Wochen. Denn ebenso wie zum Auftakt der närrischen Saison, bei dem nach der Schlüsselübergabe bis in die Nacht zwei Dancefloors bespielt wurden, kommen nun weitere zum Teil völlig neue Formate zum Einsatz.

Treu bleibt sich zunächst der Weiberfasching am 2. Februar 2024 ab 20.11 Uhr: „Kein Mann im Saal, keine Frau auf der Bühne“, beschreibt IKK-Präsident Michael Gohritz das traditionelle Konzept der für die Damen vorbehaltenen Veranstaltung.

Neu im Programm ist die karnevalistische Weinprobe, die am 3. Februar 2024 ab 20.11 Uhr über die Bühne geht. Bei Büttenreden, Tänzen und spitzfindigem Humor steht der Traubensaft im Mittelpunkt – auch wenn im jahrzehntealten närrischen Gassenhauer „an der Ilm“ bislang eher dem Bier gehuldigt wird. Das erstmals in dieser Saison eingeführte Format richtet sich nun auch an Weinliebhaber und wird dadurch zur Festsitzung für den Gaumen.

Auch etwas, das eingefleischte Faschingsfreunde in Ilmenau bislang noch nicht kennen dürften, ist der karnevalistische Frühschoppen am 4. Februar 2024 ab 10.11 Uhr. Beim Klöße essen zu Blasmusik werden dabei ausgewählte Programmpunkte aus dem aktuellen IKK-Portfolio serviert. Am gleichen Tag stehen dann die jüngeren Faschingsbesucherinnen und -besucher auf ihre Kosten, wenn ab 15.11 Uhr zum Kinderfasching eingeladen wird.

Nach dem durchschlagenden Erfolg aus dem vergangenen November gibt es schließlich am 10. Februar 2024 die Fortsetzung mit einer Partynacht, bei der die Jugend und alle Junggebliebenen angesprochen werden. Los geht’s ab 20.11 Uhr.

„Ilmenau helau“, heißt es aber auch in der Innenstadt, wenn sich am 11. Februar 2024 ab 14.11 Uhr der große Umzug in Bewegung setzt. Doch damit nicht genug: Ab 17.11 Uhr wird zu einer U-18-Party eingeladen, die sich an jene richtet, die für den Kinderfasching zu groß – aber noch zu jung für eine Festsitzung sind. Jugendliche zwischen 12 und 18 Jahren kommen hier auf ihre Kosten und müssen deswegen nicht auf altersgerechte Programmpunkte des IKK-Faschings verzichten. Bis 22 Uhr geht die Party und für die sichere Heimfahrt ist ein Bustransfer organisiert. Ausschlafen garantiert der Ferienbeginn am folgenden Tag. Der Rosenmontag am 12. Februar 2024 markiert ab 20.11 Uhr schließlich das Finale der diesjährigen Faschingssaison in Ilmenau.

Alle Veranstaltungen finden im Ilmenauer Kultur- und Kongresszentrum Festhalle Ilmenau statt. Durch die Versorgung aus eigener Hand ist der IKK in der Lage, bei allen Veranstaltungen ein vernünftiges Preisgefüge anzubieten, kündigt IKK-Präsident Michael Gohritz an. Das diesjährige Motto „20er-Jahre Fasching“ hat übrigens schon bei der Saisoneröffnung generationenübergreifend den Nerv des Publikums getroffen: „Es hat uns sehr gefreut, dass so viele Besucherinnen und Besucher kostümiert erschienen sind. Das war einfach ein sehr schöner Anblick, der unsere Bühnenakteure noch zusätzlich motiviert hat“, freute sich Michael Gohritz.

Der Kartenvorverkauf für die Veranstaltungen hat ab sofort begonnen. Tickets gibt es über den Verein www.ikk-fasching.de und bei der Ilmenau-Information.

12.01.2024