Kickelhahnturm im Winter
© Wolfgang Kobe

Die Stadtverwaltung gratuliert dem Jazzclub Ilmenau zum Applaus-Preis 2022

Applaus-Preis 2022 für den Jazzclub Ilmenau
Raik Riedel, Holger Großmann, Kulturstaatsministerin Claudia Roth und Michael Möller (von links) bei der Preisübergabe.

Die Stadtverwaltung gratuliert dem Jazzclub Ilmenau zur Würdigung seines Engagements mit dem Applaus-Preis 2022. In der vergangenen Woche wurde der Verein mit seinem Vorsitzenden Michael Möller in der Kategorie „beste kleine Spielstätten und Konzertreihen“ von Kulturstaatsministerin Claudia Roth ausgezeichnet. „10 bis 15 Konzerte organisiert der Jazzclub im Jahr und ist damit eine feste Größe im Veranstaltungskalender der Stadt. Dass diese rührige Initiative mit einem deutschlandweit renommierten Preis bedacht wird, freut mich ganz besonders“, sagte Ilmenaus Oberbürgermeister Daniel Schultheiß.

Mit den Ilmenauer Jazztagen leistet der Verein außerdem einen klangkräftigen Beitrag zur Jazzmeile Thüringen und sorgt damit für einen überregionalen musikalischen Fokus auf Ilmenau. Neben der Vielfältigkeit der angebotenen Veranstaltungen weiß der Leiter des Stadtmarketings, Kultur- und Sozialamts, Nico Debertshäuser, auch die Verlässlichkeit der Vereinsmitglieder zu schätzen. „Der Jazzclub Ilmenau ist ein gutes Beispiel dafür, wie mit viel Enthusiasmus auf ehrenamtlicher Basis ein professionelles Musikerlebnis entstehen kann“, hebt er die Qualität der Konzerte hervor.

Jazzveranstaltungen haben in Ilmenau eine lange Tradition. „Anfang der 60er erreichte das ‚amerikanische Fieber‘ unsere Kleinstadt“, heißt es in der Chronik von Vereinsmitglied Klaus-Dieter Fritz. Bespielt wurden seit dieser Zeit sowohl kleinere Konzertsäle, aber auch große Bühnen wie die in der Festhalle. Für die Organisation der Jazzmeile Thüringen erhält der Jazzclub Ilmenau jährlich eine finanzielle Unterstützung über den Kultur- und Sportausschuss aus dem Budget der Stadt.

23.11.2022