Kickelhahnturm im Winter
© Wolfgang Kobe

Gebrauchtes kommunales Pflaster aus Ilmenau fand zahlreiche Abnehmer

Gebrauchte Pflastersteine wurden für einen guten Zweck veräußert
© Stadtverwaltung Ilmenau

Die Abgabe von gebrauchten aber wiederverwendbaren Pflastersteinen für einen guten Zweck durch die Stadtverwaltung Ilmenau ist auf große Resonanz gestoßen. Rund 900 Euro Erlös erbrachte der Abverkauf des ausgebauten Materials an private Abnehmerinnen und Abnehmer in der vergangenen Woche. Knapp 2 Stunden nach dem Start fanden bereits alle Paletten mit Pflaster neue Besitzer. Interessenten kamen nicht nur aus Ilmenau und den Ortsteilen, sondern auch aus Masserberg oder Erfurt. „Die Nachfrage war sehr gut“, stellte im Nachgang Bauhofleiter Sebastian Höhn fest, der mit seinen Kollegen Olaf Eberhardt und Frank Wolf die Aktion organisierte. Die Abnahmemenge lag zwischen 1 und 56 Quadratmetern.

Die Initiative zum Abverkauf des gebrauchten Materials kam von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Bauhofs selbst. In der Langewiesener Außenstelle wurden im Lauf der Jahre die Pflastersteine eingelagert, die unter anderem vom behindertengerechten Umbau mehrerer Bushaltestellen stammten. Gebaucht wurde nun der Lagerplatz, doch für den Schredder waren die Steine zu schade. Für den Preis von 2 Euro je Quadratmeter konnten sie durch Bürgerinnen und Bürger für Vorhaben auf ihren eigenen Grundstücken erworben werden. Viele Interessenten fanden die Aktion auch unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit gut.

Das eingenommene Geld soll nun an die Initiative „Weihnachten im Schuhkarton“ übergeben werden, die nach eigenen Angaben die weltweit größte Geschenkeaktion für Kinder in Not ist. „Ich bedanke mich bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Bauhofs für ihre Initiative, die gleich in mehrfacher Hinsicht erfolgreich war: Es wurden Kosten für die Entsorgung gespart und wir konnten in Zeiten stark gestiegener Baupreise vielleicht dazu beitragen, dass das eine oder andere private Vorhaben unser Bürgerinnen und Bürger umgesetzt wird. Das Schönste aber ist, dass von dem Erlös Weihnachtswünsche von Kindern erfüllt werden können“, sagte Ilmenaus Oberbürgermeister Daniel Schultheiß.

28.11.2022