Bild: Rohrtrasse Pörlitzer Höhe/ Ehrenberg

Rohrtrasse Pörlitzer Höhe/ Ehrenberg

EFRE Investitionspriorität 4e

EFRE-Logo



Rohrtrasse Pörlitzer Höhe/ Ehrenberg

Mit dem Vorhaben der Erneuerung der Fernwärmetrasse in den Bereichen „Unterer Ehrenberg" und „Humboldtstraße" werden durch die Ilmenauer Wärmeversorgung GmbH (IWV) vorhandene oberirdisch-freiverlegte Leitungen mit hohen Wärmeverlusten durch Kunststoffmantelleitungen ersetzt. Die neuen Leitungen werden im Erdreich verlegt. Dadurch werden die Wärmeverluste stark reduziert. Ziel ist gemäß des Stadtentwicklungskonzeptes der Stadt Ilmenau die Steigerung der Energieeffizienz des Fernwärmenetzes.

Im Bereich Unterer Ehrenberg erfolgt der Rückbau von ca. 2.300 m oberirdisch im Gelände verlegter Fernwärmeleitungen, von denen ein Teil bereits stillgelegt ist sowie die Neuverlegung von ca. 400 m im Erdreich verlegter Rohrleitungstrasse, die einen Teil des Rückbaus ersetzen soll.
Im Bereich Humboldtstraße erfolgt die Neuverlegung von ca. 330 m Fernwärmetrasse im Erdreich inklusive Anschlussleitungen mehrerer Wohnhäuser, welche derzeit über ältere Fernwärmeleitungen in Heizkanälen versorgt werden. Mit dem Neubau sollen die bisherigen Leistungen stillgelegt werden.

Die Fernwärme in Ilmenau wird zum überwiegenden Anteil mit einem Biomasse-Heizkraftwerk erzeugt (fp = 0,2). Das Vorhaben trägt dazu bei, die Effizienz der umweltfreundlichen Fernwärme aus Biomasse zu steigern.

Das Vorhaben Rohrtrasse Pörlitzer Höhe/ Ehrenberg wird mit Investitionszuschüssen aus Mitteln des „Europäischen Fonds für regionale Entwicklung" (EFRE) 2014 – 2020 in Höhe von 897.869,60 € gefördert.


» Zurück zur normalen Ansicht