Ilmenau mit Blick nach Norden zum Industriepark Vogelherd, zu den Gewerbegebieten Auf dem Steine, Am Eichicht und Werner-von-Siemens-Straße sowie zur TU Ilmenau
© Stadtverwaltung Ilmenau

KI Forschungsprojekt der TU Ilmenau mit dem IMMS und der Stadt Ilmenau
TU Ilmenau erhält 3,3 Millionen Euro von Bundesland Thüringen

Der Staatssekretär im Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft, Carsten Feller, hat am 26. Juli 2021 der Technischen Universität Ilmenau einen Fördermittelbescheid über gut 3,3 Millionen Euro für das auf drei Jahre angelegte Vorhaben thurAI übergeben. Das Vorhaben besteht aus zwölf konkreten Einzelprojekten, mit denen Methoden der Künstlichen Intelligenz in Wirtschaft und Gesellschaft in der Praxis umgesetzt werden sollen. Das Land finanziert über das „Maßnahmenpaket Innovationspotentiale“ zukunftsweisende Forschungs- und Entwicklungsprojekte in Thüringer Forschungseinrichtungen und Unternehmen.

Im Bereich Smart City entwickeln Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der TU Ilmenau und des IMMS zusammen mit der Stadt Ilmenau intelligente digitale Lösungen für Effizienz, Bürgerfreundlichkeit und Nachhaltigkeit moderner Kommunen. Daneben werden in einem Living Lab ausgewählte KI-Methoden in Thüringer Unternehmen in der Praxis erprobt und die Forschungsergebnisse der Öffentlichkeit demonstriert.