Goethehäuschen auf dem Kickelhahn im Mai
© Stadtverwaltung Ilmenau

Sommerfrische Ilmenau – Jeder Tag ein Urlaubsgenuss Mikroabenteuer und Entspannung im „Davos des Thüringer Waldes“

Metropolen wie Berlin, Hamburg & Co. sind für Kurztrips seit jeher beliebt, deshalb aber auch oft überlaufen. Echte Geheimtipps und versteckte Perlen? Ja – es gibt sie noch, die sogenannten "Second Cities", die vielleicht nicht ganz oben auf der Urlaubsagenda stehen, sich im Nachhinein aber als echter Hit herausstellen. Ilmenau ist genau solch eine Überraschung. Der perfekte Mix aus Kulturschätzen, Naturschönheiten und einer sagenhaft frischen Luft. Kein Wunder, dass sich hier früher schon die Prominenz tummelte zur Sommerfrische, die aktuell eine Renaissance erlebt. Falls du also mit dem Gedanken spielst: Tu es! Ilmenau ist einfach wunderbar. In diesem Reisetagebuch verrate ich dir, warum es sich lohnt.

Mein Fazit: Goethe, Sportler und App-Erfinder, traditionsreiche Volksfeste und hippe Film- und Musikfestivals, historische Villen und moderner Universitätscampus: Ilmenau ist eine Mischung aus zeitgenössischem und nostalgischem Charme in Perfektion. Genau dieser Gegensatz ist es, der diese Stadt so lebendig macht. Und wenn man durch die Gassen und über die Plätze der Altstadt spaziert – immer in Blickweite zur grünen waldreichen Umgebung – dann kann man gar nicht anders, als sich augenblicklich in Ilmenau zu verlieben.
(Susan Reuter, Redakteurin)