Bürgerhaushalt 2022
Nur ein Test!

Anlagen

* * Pflichtfelder

Hier zum Test eine Liste der Vorschläge

Kurztitel:Verkehrsspiegel Kreuzung Stadtweg/Hohe Straße

Mein Vorschlag:Ich schlage die Errichtung/Anbringung eines Verkehrspiegels für den Kreuzungsbereich "Hohe Straße/Stadtweg"in Unterpörlitz vor. Alternativ schlage ich ein Zusatzschild zu dem bereits vorhandenen Zeichen 101 vor. (Etwa "verdeckte Einmündung" o.ä.) Zu den Gründen: Die benannte Kreuzung stellt eine potentielle Gefahrstelle dar, da Sie für den nachrannigen Verkehr aus Richtung "Hohe Straße" in Richtung Stadtgebiet Ilmenau (linksabbiegend) sehr schwer einsehbar ist. Die bereits vorhandenen Verkehrszeichen 101 und 274-53 vor der Einmündung "Hohe Straße" lösen das Problem nicht. Sie können vorhandene Gefahren bestenfalls abmildern. Die Hauptproblematik, dass der nachranige Verkehr nur dann adäquat reagieren kann wenn der vorrangige Verkehr das bestehende Tempolimit 30 (VZ 274-53) beachtet. Im Falle eines Unfalles dürfte es auf Grund der baulichen Gegebenheiten immer wieder zu Diskussionen mindestens jedoch zu einer erschwerten Beweisführung hinsichtlich der Schuldfrage kommen. Aus Sicht eines Kraftfahrzeugführers erschließt sich der Zusammenhang des vorhandenen Verkehrszeichens 101 "Gefahrstelle" mit der erst einige Meter auftauchenden Kreuzung erschließt sich ortsfremden KFZ-Führern nicht zwangsläufig. Es somit auch nicht wirklich klar bis zu welchem Punkt hier "Tempo 30" gilt. Dies führt dazu das Die Gebots- und Gefahrzeichen nur unzureichend beachtet werden. Ein Verkehrsspiegel an geeigneter Stelle wäre hier ein hilfreicher Beitrag zur Verkehrssicherheit. Sollte auf Grund der örtlichen Gegebenheiten ein entsprechender Verkehrsspiegel nicht umsetzbar sein, so schlage ich, wie oben bereits beschrieben die Anbringung eines Hinweisschildes vor um den Zusammenhang der vorhandenen Verkehrszeichen m it der genannten Kreuzung für den Fahrzeugführer zu verdeutlichen.



Eingereicht von: Philipp Schiele


Zurück zur Liste der Vorschläge