Goethemuseum Stützerbach
© Stadtverwaltung Ilmenau

Goethemuseum Stützerbach

Goethemuseum Stützerbach

Der Dichterfürst Johann Wolfgang von Goethe weilte ab 1776 dreizehnmal in Stützerbach und wohnte u.a. im "Gundelachschem Haus", dem heutigen Museum. Zu besichtigen sind das originale Wohn- und Arbeitszimmer Goethes, verschiedene Schriften zu den geologischen Studien Goethes, Briefe und Zeichnungen sowie das sogenannte „Goethezimmer“. Im Erdgeschoss gibt eine Ausstellung Auskunft über die Geschichte des technischen Glases in Stützerbach. An einem speziellen Arbeitsplatz kann man nach Absprache und an ausgewählten Terminen einem Glasbläser bei seiner Arbeit zusehen. Im Obergeschoss sind zwei kleine Ferienwohnungen eingerichtet, die Charlotte von Stein und Christiane Vulpius, Goethes späterer Ehefrau, gewidmet sind.

Direkter Kontakt

OT Stützerbach
Sebastian-Kneipp-Straße 16
98694 Ilmenau

Informationen zur Ausstellung des Goethemuseums Stützerbach finden Sie unter www.stuetzerbach.de/museen-stuetzerbach.php oder www.goethehaus-stuetzerbach.de.

+49 36784 500 90