Kickelhahnturm im Winter
© Wolfgang Kobe

Rathaus Ilmenau erhöht Gesundheitsschutz:
Behördendienstleistungen ab 1.12. mit Termin, telefonisch oder online möglich

Nach der neuesten Landesverordnung und dem Erlass des neuen Infektionsschutzgesetzes, das insbesondere auch den Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz regelt, wurde das Infektionsschutzkonzept des Ilmenauer Rathauses und seiner zugehörigen Einrichtungen angepasst. Zum Schutz der Besucherinnen und Besucher, genau wie der Belegschaft kann der Zugang nur noch nach 3G-Kriterien gewährleistet werden. Hierfür ist ein entsprechender Nachweis vorzuweisen. Zudem ist eine individuelle, persönliche Terminvergabe für Bürgerinnen und Bürger notwendig, um dies sicherzustellen.

Als Nachweis zählen:

Impfnachweis

  • digitaler Impfnachweis
  • EU-Impfzertifikat
  • Impfausweis im Original

Genesennachweis

  • digitales Zertifikat
  • amtlich ausgestellte Bescheinigung im Original

Testnachweis

  • digitales Zertifikat
  • Bescheinigung von einem zertifizierten Leistungserbringer im Original

Die Stadtverwaltung ist im Sinne des Arbeitsschutzes für die Beschäftigten, aber auch zum Schutz der Ilmenauerinnen und Ilmenauer gesetzlich verpflichtet, beispielsweise größere Personenansammlungen bei längeren Wartezeiten zu vermeiden und damit das Risiko von Ansteckungen mit dem Corona-Virus zu verringern. Dies ist nur mit den genannten Maßnahmen möglich. Die Verwaltungsarbeit wird vollumfänglich fortgesetzt und es werden alle Verwaltungsdienstleistungen der Stadtverwaltung weiterhin zum nächstmöglichen Termin angeboten.

Anliegen sollen wenn möglich in erster Linie telefonisch oder per E-Mail angefragt und bearbeitet werden. Notwendige persönliche Behördengänge, die eine Anwesenheit oder Unterschrift vor Ort erfordern, sind selbstverständlich nach individueller Terminvergabe (ebenfalls per Telefon oder per E-Mail) möglich.

Alle Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, die jeweiligen Fachämter vorab zu kontaktieren, um ihre Anliegen auf diesem Weg zu klären oder das weitere Vorgehen abzusprechen.

Die Ansprechpartner der einzelnen Ämter sind während der Öffnungszeiten der Stadtverwaltung unter den folgenden Telefonnummern und E-Mail-Adressen zu erreichen:

Hinweis zu den Sprechstunden der Schiedsstellen:

Bis auf Weiteres entfallen die Dienstagssprechstunden der städtischen Schiedsstellen aufgrund der derzeitigen Corona-Pandemielage. Soweit Fragen an eine Schiedsperson  bestehen oder ein Tätigwerden, etwa für einen Schlichtungsversuch gewünscht wird, können Bürgerinnen und Bürger dies über die folgende E-Mail Adresse anfragen: justiziar@ilmenau.de.