Amtshaus mit Goethe im Frühling
© Stadtverwaltung Ilmenau

Ab dem 3. Mai lädt die Ilmenau-Information wieder interessierte Gäste zu den beliebten Stadtführungen ein

Grete Siebenpfeiffer begrüßt ihre Gäste
Grete Siebenpfeiffer begrüßt ihre Gäste

Zu Beginn des Frühlings zieht es die Menschen wieder ins Freie, um die sonnigen Tage an frischer Luft zu genießen. Dies gilt gleichermaßen für Einheimische und Touristen, die in unserer schönen Stadt und ihren Ortsteilen zu Gast sind. Für das große Interesse an Kultur und Stadtgeschichte wird eine Fülle von Angeboten bereitgehalten. Besonders beliebt sind dabei die Stadtführungen mit historischen Bezügen, zu denen die Ilmenau-Information ab Mai wieder interessierte Gäste einlädt.

Start für erste öffentliche Stadtführungen ab Dienstag, dem 03.05.2022

Ilmenau entdecken und dabei wissenswerte Details von Gästeführerinnen oder Gästeführern erfahren – ab dem 3. Mai ist das wieder ohne Voranmeldung möglich. Die Ilmenau-Information eröffnet die touristische Sommersaison 2022 und bietet im Zeitraum von Mai bis Ende Oktober ein abwechslungsreiches Programm: von der Historischen Altstadtführung in Ilmenau bis zum Waldbaden im Luftkurort Stützerbach oder einer Führung durch die beeindruckende Maskenausstellung in Manebach. Gäste der Stadt und interessierte Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen!

Ab Dienstag, dem 3. Mai, können Gäste und Einheimische wieder bei einem geführten Spaziergang durch Ilmenau in die Geschichte der Goethe- und Universitätsstadt eintauchen. Nachdem die Ilmenau-Information, der Corona-Virus-Pandemie geschuldet, öffentliche Stadtführungen in der Saison zuvor einstellen musste, kann nun ab Mai 2022 wieder mit einem interessanten und abwechslungsreichen Programm in der Innenstadt sowie den Ortsteilen Manebach, Stützerbach und Frauenwald durchgestartet werden.
Die historischen Stadtspaziergänge in der Ilmenauer Altstadt finden regelmäßig dienstags um 11:00 Uhr und freitags um 16:00 Uhr statt.

Ein besonderes Schmankerl: An jedem 3. Freitag des Monats laden die Stadtführerinnen und Stadtführern zu außergewöhnlichen Begegnungen mit historischen Persönlichkeiten und Themen ein, darunter das Leben von Grete Siebenpfeiffer und Corona Schröter, die Unternehmungen von Geheimrat Johann Wolfgang von Goethe für den Silberbergbau und die Besonderheiten der Architektur von Gottfried Heinrich Krohne. Bei der kostümierten Führung über die Pensionswirtin Grete Siebenpfeiffer können Gäste dieser historischen Figur sprichwörtlich direkt begegnen. Sie wird von einer fachkundigen Stadtführerin und Darstellerinnen verkörpert.

Geschulte Gästeführerinnen und Gästeführer begleiten interessierte Teilnehmer zu sehenswerten Zeugnissen der Ilmenauer Geschichte und unterhalten mit interessanten Details und wissenswerten Anekdoten. Die Stadtführungen bereichern und erweitern die Freizeitangebote Ilmenaus für Gäste und bieten den Einheimischen die Möglichkeit, noch mehr über ihre eigene Stadt zu erfahren.