Bild: Frauenwald im Frühling

Frauenwald darf das Prädikat "Staatlich anerkannter Erholungsort" weiter führen

Auch die Touristinformation in Frauenwald wurde rezertifiziert

Der seit 2019 zu Ilmenau gehörende Ortsteil  Frauenwald darf weiterhin das bekannte Prädikat „Staatlich anerkannter Erholungsort“ führen. Mit Schreiben vom 10.12.2020 erhielt die Stadt Ilmenau für den Ortsteil Frauenwald die entsprechende Urkunde vom Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft. Der Status gilt seit dem 31.01.2015 und besteht nun ohne weitere Auflagen bis zum 30.01.2025 fort. Auch die Tourist-Information in Frauenwald als zentrale Anlaufstelle für Urlauber und Besucher wurde offiziell rezertifiziert.

Die Auszeichnung „Staatlich anerkannter Erholungsort“ ist ein Qualitätsmerkmal für Frauenwald und ein wichtiges Marketinginstrument mit entsprechender Außenwirkung. Gleichzeitig bedeutet sie aber auch eine Verpflichtung, denn es gilt, das Prädikat dauerhaft in der Zukunft zu sichern, welches sich der Ort durch konsequentes Arbeiten zu Recht verdient hat.

Hierfür galt es, die gesetzten Kriterien entsprechend genau zu erfüllen. Unter anderem musste die Tourist-Information nach den Kriterien des Deutschen Tourismus Verbands (DTV e.V.) zertifiziert sein und es musste ein spezifisches, touristisches Entwicklungskonzept für die Gemeinde vorgelegt werden, welches die aktuelle touristische Situation der Gemeinde genau analysiert und Zielstellungen sowie einen entsprechenden, konkreten Maßnahmenkatalog zur Realisierung enthält.

Entscheidende Auflage seitens des Ministeriums war jene, bis zum Dezember 2020 die Mehrzahl der Beherbergungsbetriebe nach den geltenden Kriterien des DTV e.V. und des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbands Thüringen (DEHOGA Thüringen e.V.) zu klassifizieren. Um dies vor Ort bequem und unkompliziert zu ermöglichen, wurde die Mitarbeiterin im Haus des Gastes geschult, um das Zertifikat des DTV an Privatvermieter bei Vorliegen der entsprechenden Prüfkriterien verleihen zu können.

Durch den engagierten Einsatz aller im Tourismusbereich der Stadtverwaltung Ilmenau beschäftigten Kolleginnen und Kollegen konnte diese schließlich erfüllt werden. Sie haben in vielen Stunden und mit viel persönlicher Motivation nach Detaillösungen gesucht, um die Zertifizierung erneut zu sichern. Damit ist Frauenwald weiterhin auch offiziell verbrieft einer der touristischen Anziehungspunkte, der sich bei seinen Stammgästen so großer Beliebtheit erfreut.

Oberbürgermeister Schultheiß freut sich über die erfolgreiche Abarbeitung der Prädikatsauflagen: „Frauenwald überzeugt Urlauber und Anwohner gleichermaßen mit einem großen Freizeit- und Erholungswert. Wir freuen uns daher sehr über das Zertifikat und danken allen Beteiligten, aber natürlich vor allem den Akteuren vor Ort für ihr Engagement. Unser Anspruch ist es, die touristisch geprägten Ortsteile Frauenwald, Stützerbach und Manebach zukünftig gemeinsam weiterzuentwickeln und zu vermarkten. In einer Zeit, in der sich immer mehr Menschen auf Urlaub in Deutschland zurückbesinnen, sprechen sehr viele Argumente für Ilmenau und seine Ortsteile.“

Frauenwald weist eine landschaftlich bevorzugte und klimatisch günstige Lage auf. Neben einem vielfältigen Beherbergungs- und Gastronomieangebot punktet der Ort mit seinem Angebot an vielfältigen Wandermöglichkeiten inmitten des UNESCO-Biosphärenreservates Thüringer Wald. Gut erschlossene Radwege, die Möglichkeiten für Sport und Spiel sowie die traditionsreiche Wildbeobachtung runden das Freizeitangebot ab. Das Niveau der touristischen Infrastruktur wird stetig verbessert und ausgebaut. So sind in naher Zukunft die Neugestaltung des Kurparks und das Anlegen eines Wald-Wellness-Pfads geplant.

Erst durch das Prädikat ist es möglich, den Übernachtungsgästen auch ein zusätzliches kostengünstiges Freizeitangebot außerhalb Frauenwalds anzubieten. Der von den Gästen zu entrichtende Kurbeitrag dient neben dem Erhalt der touristischen Infrastruktur auch der Finanzierung der Thüringer-Wald-Card, mit der bei über 200 Partnern exklusive Rabatte oder weitere Vorteile in Anspruch genommen werden können, und dem RennsteigTicket, mit dem kostenfrei neben dem RennsteigShuttle auch die Busverbindungen im Ilm-Kreis und weiteren Nachbarregionen zur Nutzung offen stehen. Das Vorzeigen der Gästekarte, die jeder Übernachtungsgast direkt von seinem Vermieter erhält, reicht für die Nutzung der Inklusivleistungen aus.

Die Stadtverwaltung die Bürgerinnen und Bürger Frauenwalds freuen sich über die erneute Auszeichnung ihres Ortes mit dem Prädikat.

Schlittenhunderennen
Schlittenhunderennen
Luftbild Frauenwald
Luftbild Frauenwald
Bergwiese bei Frauenwald
Bergwiese bei Frauenwald