Bild: Illegale Müllablagerung

Müllsammelaktion „Ilmenau räumt auf“ am 19.09.2020



Schild

Die Stadtverwaltung Ilmenau möchte auf eine gemeinnützige Aktion für Natur und Umwelt in unserer Stadt hinweisen, zu der alle Bürgerinnen und Bürger willkommen sind, sich zu beteiligen.

Im Rahmen des diesjährigen „World Cleanup Days" (Weltmüllsammeltag) organisieren das Agenda-2030 Büro der Stadt Ilmenau/VSS e.V., Mitwirkende der Initiative „Umweltkampagnen.de" und das Landratsamt des Ilm-Kreises am 19.09.2020 eine große Müllsammelaktion in Ilmenau und all seinen Ortsteilen. Schirmherr dieses Projekts ist Ilmenaus Oberbürgermeister, Dr. Daniel Schultheiß.

Vereine, Initiativen und engagierte Bürger sind herzlich eingeladen, an dieser Aktion teil zu nehmen, um die Stadt und ihre Ortsteile schöner und sauberer zu machen. Einzelne Aktionen laufen bereits in der gesamten Woche vom 14.09. bis zum 18.09.2020.

Der eingesammelte Müll und Abfall kann an festgelegten Stationen abgegeben werden, von wo er später von der Stadtverwaltung in Zusammenarbeit mit dem Landratsamt Ilm-Kreis abtransportiert wird. Erkennbar sind diese an der Markierung mit dem abgebildeten Schild.

An vielen Stellen findet sich Müll, der achtlos weggeworfen wurde, sei es auf Wiesen, an Gewässern, in Parks, an Wanderwegen oder im Wald.

Informationen zu den Sammelstellen und zu den Ansprechpartnern im Stadtgebiet sowie den einzelnen Ortsteilen finden Sie auf Internetseiten www.umweltkampagnen.de.

Gern können Teilnehmer auch weitere Sammelstellen über die E-Mail-Adresse info@vss-ilmenau.de anmelden. Um die Sammelergebnisse zu dokumentieren können Fotos gemacht und an die E-Mail-Adresse info@umweltkampagnen.de oder an info@vss-ilmenau.de geschickt werden.

Während des „World Cleanup Day" versammeln sich jedes Jahr Millionen von Mitmachern in rund 180 Ländern, um Straßen, Parks, Strände, Wälder, Flüsse, Flussufer und die Meere von achtlos beseitigtem Abfall und Plastikmüll säubern. Ziel ist es, das Bewusstsein der Menschen hinsichtlich Müllproduktion, Müllvermeidung und dem achtlosem Wegwerfen zu schärfen sowie weitere Menschen zum Mitmachen zu motivieren.
Die Initiatoren und Oberbürgermeister Dr. Daniel Schultheiß bedanken sich bereits vorab bei allen Teilnehmenden für ihr Engagement!