Bild: Oberpörlitz, Fotograf: Sascha Schmidt

Oberpörlitz

130 Jahre Freiwillige Feuerwehr Oberpörlitz (2012)
130 Jahre Freiwillige Feuerwehr Oberpörlitz (2012)
Feuerwehr-Großübung 2012 in Oberpörlitz
Feuerwehr-Großübung 2012 in Oberpörlitz
Dorffest Oberpörlitz (2013)
Dorffest Oberpörlitz (2013)
Dorffest Oberpörlitz (2011)
Dorffest Oberpörlitz (2011)
Oberpörlitz - Reiterinnen
Oberpörlitz - Reiterinnen
Reithalle Oberpörlitz
Reithalle Oberpörlitz



Luftbild Oberpörlitz 2011

Von der Stadt Ilmenau aus fällt der Blick unwillkürlich auf den Höhenort Oberpörlitz. Er liegt 2,2 km nördlich von Ilmenau entfernt auf einer Buntsandsteinerhebung von max. 580 m Höhe. Die Gemarkung umfasst eine Fläche von 367 ha. Im Westen grenzt Oberpörlitz an Roda, nördlich davon liegt Martinroda. Geht man in östliche Richtung, kommt man nach Unterpörlitz und im Nordosten grenzt das Dorf Heyda an. Von der Höhe hat man einen weiten Blick ins Thüringer Land. Auf der südlichen Seite reicht der Blick bei klarem Wetter von den Bergen um Oberweißbach über Königsee, Oehrenstock, Ilmenau bis auf die Oberhofer Höhe. Die nördliche Seite bietet den Ausblick von Gossel bei Arnstadt bis zum Ettersberg bei Weimar.

Seit 1990 gewinnt Oberpörlitz auf Grund seiner Lage als Wohnstandort sowie als Gewerbegebiet zunehmend an Bedeutung. Viele neue Wohnsiedlungen geben der Ortschaft in der Flächenausdehnung bereits ein neues Gepräge. Während 1990 ca. 350 Einwohner im Ort lebten, hat Oberpörlitz heute mit über 1.200 die vorläufig höchste Einwohnerzahl in der Geschichte von Oberpörlitz erreicht.
Im Jahre 1993 wurde Oberpörlitz ein Ortsteil der Stadt Ilmenau. Bürgermeister des Ortes ist Herr Wolfgang Heinz. In der Vergangenheit war die Gemeinde geschichtlich schon immer eng mit der Geschichte Ilmenaus verbunden. Erstmalige Erwähnung des Ortes war im Jahre 1351. Im Juni des Jahres 2001 wurde der 650. Jahrestag von Oberpörlitz feierlich begangen.




Alte Eiche am Nordring in Oberpörlitz (Foto: Gerd Weinhauer)

Die Kirchgemeinde von Oberpörlitz gehörte seit jeher zu Ilmenau. Als Einmaligkeit in der Region hat der Ort bis zum heutigen Tag weder eine Kirche noch einen Friedhof. Allerdings hat Oberpörlitz 1000 Taler zum Bau der Stadtkirche beigesteuert.

Rauhe Winde sind für den Ort sprichwörtlich. Dafür werden die Einwohner durch die reizvolle Lage entschädigt. Auf Schritt und Tritt begegnen wir in der Oberpörlitzer Flur Naturdenkmalen. Die Eichen in der Region zählen zu den ältesten Bäumen.

Westlich, außerhalb des Ortes wurde am 26.09.1926 auf Veranlassung des damaligen Krieger- und Militärvereins ein Kriegerehrenmal für die Gefallenen des Ersten Weltkrieges eingeweiht. Am 26.11.1995 wurde eine Gedenktafel für die Gefallenen des Zweiten Weltkrieges an diesem Ehrenmal platziert. Vorher stand sie am Napoleonstein, der heute als einziges Denkmal im Ortsbereich steht und zur Erinnerung an die Völkerschlacht bei Leipzig dient. Damals musste die Oberpörlitzer Bevölkerung die durchziehenden Soldaten verpflegen.




Garten von Rolf Vogler, Oberpörlitz

In den letzten zehn Jahren haben sich viele Firmen auf Oberpörlitzer Gebiet angesiedelt. 58 Gewerbetreibende waren mit dem Stand vom 1.1.2003 hier tätig.

Allen bekannt ist der Garten und Kleintierpark der Familie Vogler. Sie baute ein niveauvolles Geschäft auf und gestaltete das Areal mit attraktiven Gartensegmenten sowie einer artgerechten Haltung vieler Exoten und Haustiere. Seit dem 01.09.1995 haben alle naturinteressierten Menschen, die sich an der Schönheit von Pflanzen und Tieren erfreuen, Gelegenheit, ein Kleinod im Vogler'schen Anwesen zu genießen. Im vorderen Haus befindet sich das einzige Lebensmittelgeschäft des Ortes, das auch von Voglers betrieben wird.

In Oberpörlitz gibt es den Feuerwehrverein, den Angelsportverein und den Pferdesportverein. Die Aktivitäten der Vereine prägen das kulturelle Geschehen des Ortes. Gemeinsam gestalten sie Programme für Dorffeste und Versammlungen.
In nur 30 Wochen (mit über 6000 Arbeitsstunden) haben sich die Mitglieder der Vereine ein Vereinsdomizil geschaffen.
Am 2. Juli 1999 wurde das Bürgerhaus Oberpörlitz (die "Kleine Festhalle") feierlich eingeweiht.




Fahne des Feuerwehrvereins Oberpörlitz e.V.

Feuerwehrverein: Oberpörlitz hatte schon im Jahre 1765 seinen ständigen Nachtwächter oder Feuerläufer. Erstmalige Erwähnung der Oberpörlitzer Feuerwehr ist im Jahre 1882. Acht Jahre später wird ein Spritzenhaus in der Dorfstraße (jetzt Dorfplatz) errichtet. Zwischen der Hessischen Gemeinde Mittenaar und Oberpörlitz entstand 1992 eine Feuerwehrpartnerschaft. Ein neuer Feuerwehrstützpunkt wurde in den Jahren 1992/93 von den Mitgliedern der Vereine selbst geschaffen und am 3.12.1993 eingeweiht. Hier treffen sich die Kameraden und pflegen das Vereinsleben. Am 19.10.1993 erfolgte der Zusammenschluss der Feuerwehr Ilmenau mit Oberpörlitz zur Feuerwache IV. Immer, wenn es in Oberpörlitz gebrannt hat, war die Feuerwehr einsatzbereit und am Ort des Geschehens.
Vorstand



Angelsportverein e.V.: Oberpörlitz ist von landschaftlich schön gelegenen Teichen umgeben, die seit Jahrhunderten existieren. Im Jahre 1989 wurde der Angelsportverein mit 18 Mitgliedern gegründet. Tausende Arbeitsstunden wurden geleistet, um die Hirtenbuschteiche, die einige Jahre für die Entenaufzucht genutzt worden waren, wieder in einen sauberen Zustand zu versetzen. Heute fühlen sich dort Karpfen, Graskarpfen, Schleie, Aale, Teichmuscheln und Krebse wieder wohl. Zu den Aktivitäten des Vereins gehören Anangeln, Familienangeln, Abangeln, Jahres- und Weihnachtsfeiern sowie Ausflugsfahrten der Mitglieder. Das Ziel des Vereins ist es, eine Jugendgruppe aufzubauen.

Fahne des Oberpörlitzer Anglervereins



Reithalle Oberpörlitz

Pferdesportverein e. V.: Seit 1972 gibt es in Oberpörlitz den Pferdesport. Der Pferdesportverein wurde am 13.9.1990 gegründet. In Zusammenarbeit mit dem Reiterhof, dessen Inhaberin seit 1996 Frau Heike Hörnlein ist, werden die Mitglieder des Vereins im Umgang mit Pferden geschult. Die besten Reiter dürfen an Turnieren auf Kreis- und Landesebene teilnehmen. 1998 wurde eine neue Reithalle unter dem Namen des verunglückten Mannes von Frau Hörnlein, "Tilo", eingeweiht. Jährlich finden Schauveranstaltungen, Hengstpräsentationen, Kinderfasching, Reitferien für Kinder und mehr statt. Auf dem Gelände des Reiterhofes wurden Ferienwohnungen errichtet, die für "Ferien auf dem Bauernhof" gebucht werden können.


Auf diesen Seiten findet man Informationen zum Ortsteilbürgermeister und Ortsteilrat Oberpörlitz.

Bolzplatz Oberpörlitz
Bolzplatz Oberpörlitz
Reitplatz Oberpörlitz
Reitplatz Oberpörlitz
Reitplatz Oberpörlitz
Reitplatz Oberpörlitz
Reithalle Oberpörlitz
Reithalle Oberpörlitz
Dorffest Oberpörlitz (2011)
Dorffest Oberpörlitz (2011)
Ehrenmal in Oberpörlitz
Ehrenmal in Oberpörlitz