Bild: Unterpörlitz, Fotograf: Horst Bradsch

Unterpörlitz


Das kulturelle Leben im Ortsteil wird besonders durch die Vereinsarbeit geprägt. 2005 gab es aus Anlass des Bestehens der drei größten Vereine - dem Sportverein, dem Gesangsverein und dem Feuerwehrverein - eine große Jubiläumsfeier. Der Gesangsverein "Harmonie" gestaltet mit seinen Darbietungen die Festlichkeiten des Ortes würdig aus, ebenso der Feuerwehrverein mit dem jährlichen Feuerwehrfest. Voller Stolz konnte Unterpörlitz 1997 ein neues Sportzentrum mit neuer Turnhalle und neuem Sportplatz in Besitz nehmen. Die über 400 organisierten Sportler treiben Fußball, Turnen, Tischtennis und Badminton. Wiederhergerichtet wurde auch der alte Sportplatz am unteren Mutterteich, da der neue Sportplatz für den Übungsbetrieb der einzelnen Mannschaften nicht mehr ausreichte.

Weihnachten 2014 in Unterpörlitz


Die ausgeprägte Lage des Ortes auf dem Nordhang des Sandsteinhöhenzuges, die Nadelwälder der Umgebung gaben sicher auch den Anlass zur Bildung von 8 Gartenanlagen mit über 200 Kleingärten, deren Nutzer größtenteils Einwohner der Stadt Ilmenau sind. Von 1956 bis 1989 war Unterpörlitz als Urlauberort beliebt, in jedem Durchgang erholten sich hier 130 Gäste aus der ganzen Republik, die alle in Privatquartieren untergebracht waren.
Auch heute stehen über 30 Betten für Feriengäste ganzjährig bereit.

Text von Hans-Georg Voigt, überarbeitet 2005 von H. Bradsch

Familiensporttag in Unterpörlitz am 12.07.2014