Bild: Rathaus

Hundekot auf öffentlichen Wegen und Plätzen

Aufgrund verstärkter und berechtigter Beschwerden über Verunreinigungen der öffentlichen Wege und Plätze durch Hundekot appelliert das Ordnungsamt der Stadt Ilmenau erneut an jeden Hundehalter, den Kot seines Hundes ordnungsgemäß zu beseitigen und zu entsorgen.

Der Verstoß gegen diese Pflicht stellt in jedem Fall eine Ordnungswidrigkeit i.S. des § 50 Ordnungsbehördengesetz in Verbindung mit dem Abfallbeseitigungsgesetz und dem § 12 Abs. 4 der Ordnungsbehördlichen Verordnung der Stadt Ilmenau vom 01.03.1997 dar.

In letztgenannter Verordnung heißt es: "Halter oder mit der Führung und Haltung von Tieren Beauftragte sind zur sofortigen Beseitigung von Verunreinigungen verpflichtet."

Werden dem Ordnungsamt durch Zeugen Verursacher mit konkreten Angaben zu Zeitpunkt und Ort mitgeteilt, hat dies ein entsprechendes Verfahren zur Folge.

In diesem Zusammenhang verweisen wir auf die Straßenreinigungspflicht der Grundstückseigentümer, denn mit dem Beginn des Frühlings werden auch andere Verunreinigungen sichtbar, die bisher wie auch die ersten Frühlingsblüher von Schnee und Eis bedeckt waren.