Bild: Bäume mit Herbstlaub

Gedanken des Oberbürgermeisters zum Jahreswechsel



Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,

in wenigen Tagen begehen wir Weihnachten - das Fest der Liebe, der Familie, des Friedens.

So unterschiedlich die Erwartungen an Weihnachten bzw. die Bedeutung des Festes für jeden einzelnen von uns auch sein mögen, bedeutet es doch für die meisten das Fest der Zusammenkunft. In weiten Teilen der Welt begehen Menschen Weihnachten auf ähnliche Art und Weise. Verbunden in ihrem Glauben und gelebten Traditionen feiern sie das heilige Fest.

Familien, Freunde und Bekannte finden zusammen, verbringen gemeinsam Zeit, beschenken sich - schenken einander Beachtung, Aufmerksamkeit und Zuneigung. Für die Jüngsten ist es das Fest der Wünsche und Gaben - die Vorfreude lässt sich kaum mehr bändigen.

Das Weihnachtsfest hat die Gabe, Menschen zu verbinden, dass diese aufeinander zugehen. Es vermag, für einen Moment Frieden zu schenken. Es macht die Welt in diesem Moment nicht besser, gibt jedem von uns aber die Möglichkeit, ein Stück der Gemeinsamkeit, die wir an diesen Tagen verspüren, mit ins neue Jahr zu nehmen, um uns von ihr leiten zu lassen.

Mit Blick auf unsere Stadt kann ich sagen, dass wir den wirtschaftlichen und gesellschaftspolitischen Herausforderungen des zurückliegenden Jahres gewachsen waren bzw. sind.
Die Gesamtsituation der Ilmenauer Unternehmen stellt sich positiv dar, wobei das Firmenaus für das ehemalige Glaswerk ein Verlust für unsere Stadt ist. Auch konnten wir in den letzten Jahren stets im Dezember den Haushalt für das kommende Jahr beschließen, nicht so in diesem Jahr. Mit dem aktuell vorgestellten Haushaltsentwurf für 2016 werden Veränderungen und Einsparungen aufgrund der angespannten Finanzlage im Kreis bzw. der Finanzausstattung der Kommunen durch das Land Thüringen erforderlich sein. Dieser Aufgabe müssen wir uns zu Beginn des nächsten Jahres gemeinsam stellen.

Mein Dank gilt wie in jedem Jahr allen ehrenamtlich Tätigen, die mit ihrem persönlichen Engagement einen wertvollen Beitrag für unsere Stadt leisten. Ebenso danke ich der Verwaltung, dem Stadtrat, den Unternehmen und Ihnen als Bürgerinnen und Bürgern, die alle ihren Anteil zum positiven Gelingen unserer Stadt beisteuern.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Angehörigen gesegnete Weihnachten und ein gesundes, friedvolles und erfolgreiches Jahr 2016.

Ihr Oberbürgermeister

Gerd-Michael Seeber