Bild: Stadion Hammergrund im Mai 2015

Einweihung des Sportstadions im Hammergrund am 21.06.2015

Stadion Hammergrund im Mai 2015
Stadion Hammergrund im Mai 2015
Stadion Hammergrund im Mai 2015

Nach insgesamt zweieinhalbjähriger Bauzeit ist nun der in zwei Bauabschnitten erfolgte Umbau des Sportstadions im Hammergrund abgeschlossen. Das Stadion wird an diesem Wochenende, vom 19. bis 21. Juni, mit einem bunten Festprogramm, unter Federführung der Hauptnutzervereine SV Germania Ilmenau e. V. und dem Leichtathletik-Sportverein Ilmenau 1971 e. V., eingeweiht. Hierzu sind die Bürger Ilmenaus und alle weiteren Besucher herzlich eingeladen. Auf sie wartet ein Tag voller sportlicher und kultureller Unterhaltung.

Mit der Modernisierung ist eine bemerkenswerte, multifunktionale Sportstätte entstanden. Sie ist vor allem ein Gewinn für den Schulsport, für die erfolgreiche Kinder- und Jugendarbeit genauso wie für die Nachwuchsförderung in den lokalen Sportvereinen. Die erweiterte Anlage bietet, neben optimalen Bedingungen für den Fußball, auch alle Voraussetzungen für den Trainings- und Wettkampfbetrieb in der Leichtathletik sowie für Basketball und Volleyball.

Im ersten Bauabschnitt vom 27.05.2013 bis zum 22.09.2014 wurden die große Wettkampfanlage und der Unterbau der Südtraverse modernisiert. Hierfür wurden 964.000 € Fördermittel bewilligt. Im zweiten Bauabschnitt vom 07.07.2014 bis zum 23.10.2014 wurden alle weiteren Anlagenteile umgebaut, so zum Beispiel die Kunstrasenplätze, das Kleinspiel- und Trainingsfeld sowie die gepflasterten Wege und so fort. Hierzu wurden 161.200 € Fördermittel bewilligt. Für beide Abschnitte sind dies insgesamt 1.125.200 € an Fördermitteln.
Die Gesamtkosten für den Umbau liegen bei 3.130.469 €, der Eigenanteil der Stadt Ilmenau beläuft sich demzufolge auf 2.005.269 €.

Es entstand eine „Wettkampfanlage Typ C", die folgende Sportfunktionen bietet:
ein Regelspielfeld für Fußball mit Naturrasen (und den Maßen 105 x 68 Meter) und zwei Kunstrasenplätze für Fußball. Dazu existiert nun ein neues Spielfeld für Basketball und Volleyball. Die zwei Kreisbogensegmente wurden ausgebaut.
Im Westsegment finden sich zwei Stellmöglichkeiten für Hochsprung, eine Stellmöglichkeit für Speerwurf, ein Feld für Kugelstoßen, zusätzlich eine Anlage für Weit- und Dreisprung. Das Ostsegment enthält ein Spielfeld für Basketball, ein Spielfeld für Volleyball und ein Element für Speerwurf.
An der Nordseite sind eine 6 x 100-Meter-Kurzstreckenbahn und eine 4 x 400-Meter-Rundumlaufbahn vorhanden, daneben eine Steh- und Sitztraverse für das Publikum.
An der Südseite befindet sich eine Weit- und Dreisprunganlage mit zwei Sprunggruben, vier Anläufen für Weitsprung und Dreisprung und ein extra Anlauf für Dreisprung sowie eine mit einer 65 Meter langen Tribünenüberdachung versehene Steh- und Sitztraverse, bei der zusätzlich auch eine Reporterkabine installiert wurde.


Weitere Informationen sowie das Programm der Stadioneinweihung gibt es im Amtsblatt Nr. 05/2015. (pdf-Datei wird in einem neuen Fenster geöffnet)

Die Geschichte des Stadions sowie das Programm der Stadioneröffnung am kommenden Wochenende können Sie auch in einem Faltblatt des SV Germania nachlesen.

Stadion Hammergrund im Mai 2015
Stadion Hammergrund im Mai 2015
Stadion Hammergrund im Mai 2015