Bild: Amtshausdetail

GoetheStadtMuseum Ilmenau


Das GoetheStadtMuseum Ilmenau versteht sich als lebendiger Ort des Austausches zwischen Vergangenheit und Zukunft. Sammeln, Bewahren und Ausstellen bilden den Kern unserer Arbeit. Die gültigen Qualitätsstandards eines Museums, aufgestellt vom Deutschen Museumsbund, sind für uns richtungsweisend. Unseren Besuchern möchten wir in einer unverwechselbaren Atmosphäre Erlebnis, Wissen und Unterhaltung bieten. Besonders freuen wir uns über Besuche von Schulklassen und Familien.

Als regionalgeschichtliches Museum haben wir unsere Vermittlungsarbeit auf ausgewählte stadtgeschichtliche Themen ausgerichtet. Ein Themenschwerpunkt bildet das Wirken Johann Wolfgang von Goethes in Ilmenau, seine staatsamtliche Tätigkeit und seine Bemühung um die Wiederbelebung des Bergbaues im Zusammenhang mit seinen naturwissenschaftlichen Forschungen und seinen Dichtungen.

Aber nicht nur eine der bedeutendsten deutschen Persönlichkeiten bestimmt unser Themenprofil. Neben dem einst florierenden Kupfer- und Silberbergbau sind vor allem die langjährige Porzellanherstellung, der frühere Kur- und Badebetrieb, die technische Glasindustrie mit ihren international angenommenen Erfindungen und die Ilmenauer Bildungstradition bis hin zur heutigen Universität Kernpunkte unserer Sammlungs-, Forschungs- und Vermittlungstätigkeit. Unsere umfangreiche, ausgewählte Sammlung bildet die Grundlage für die wechselnden Sonderausstellungen zu verschiedenen Aspekten der Ilmenauer Stadtgeschichte.

Das Museumsteam lädt herzlich zum Rundgang durch die Dauerausstellung und zum Besuch der Sonderausstellung ein.

 

Amtshaus am Markt
Amtshaus am Markt
Goethe vorm Amtshaus
Goethe vorm Amtshaus
Rosen vorm Amtshaus
Rosen vorm Amtshaus

Einen Fernsehbeitrag zum GoetheStadtMuseum (Südthüringer RegionalFernsehen - Das Magazin - Weihnachtssendung 2014) finden Sie hier.